Teil 2: Amateursportregeln

2         Kenntnisse und Beachtung der Amateursportregeln

Jeder Fahrer, Beifahrer verpflichtet sich mit der Unterschrift auf dem Ausweisantrag, die nachfolgenden Regeln in diesen Fahrerrichtlinien anzuerkennen und zu befolgen.

2.1       Gerichtsbarkeit

Bei Entscheidungen des Sportgerichts (Strafen, Disqualifikationen usw.) auf alle Schiedsgerichte oder ordentliche Gerichte, die nicht in diesen Fahrerrichtlinien vorgesehen sind, zu verzichten.

2.2       Vergütungen

Auf Vergütungen, die im Amateursport nicht vorgesehen sind, zu verzichten.

2.3       Fairness

Die sportliche Fairness als oberstes Gebot anzuerkennen. Niemanden absichtlich zu schädigen oder zu behindern.

2.4       Fördern und Würdigen

Das Ansehen des MSR zu fördern und würdig zu vertreten.

2.5       Ausbilden

Im Jugendbereich sollen Kinder und Jugendliche im sportlichen Wettkampf erlernen, mit Moto-Cross Motorrädern umzugehen.

 

<< zurück

Weiter >>

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen