+49 (0) 6151 5977 06
info@msr-motox.de

3 Fragen an MX1 National Champ Philipp Herold

Offizielle Website - Motor-Sport-Ring 1952 e.V.

3 Fragen an MX1 National Champ Philipp Herold

Die Klasse MX1 National war in der Saison 2019 außergewöhnlich hart umkämpft. Im Laufe der acht Saisonrennen gelang es den ersten sechs Fahrern der Meisterschaftswertung jeweils mindestens einen Tagessieg zu erreichen. Konstanz und zwei Tagessiege führten am Ende Philipp Herold ganz nach oben.

Obwohl Philipp Herold nicht die Jugendklassen des MSR durchlief, ist er schon lange kein Unbekannter im Rennzirkus des Motor-Sport-Ring. Nachdem er einige Rennen in der Klasse MSR-Youngster bestritt kamen auch ihm Verletzungen dazwischen. In 2019 war er mit dem großen Bike unterwegs und darf sich nach acht Veranstaltungen als neuer Meister der Klasse MX1 National bezeichnen. Auch er beantwortete uns die drei bekannten Fragen an unsere Champions.

2019 ein klares Ziel vor Augen

Wie ist deine Saison verlaufen und hattest du vor der Saison den Gewinn der Meisterschaft bereits als Ziel?

Philipp: ” Die Saison war sehr eng und spannend. Am Ende gewann wer am konstantesten fuhr. Es war natürlich mein Ziel Meister zu werden, ich habe es aber als große Herausforderung gesehen.

Mission accomplished

Was hat dir dieses Jahr in der Rennserie MSR besonders gut gefallen und was überhaupt nicht?

Philipp: Der Zusammenhalt und Umgang miteinander ist beim MSR natürlich einzigartig. Nicht gefallen hat mir wirklich nur das Wetter an den Samstagen.”

Konstanz war der Schlüssel

Was sind deine Pläne für die kommende Saison?

Philipp: Nächste Jahr werde ich in der MSR-Masters Klasse mein Glück versuchen und versuchen mich weiter zu verbessern. Ein großes Dankeschön geht an: JP Racing, Jörg Herold, Jörg Felsinger, Uwe Wolf, Jochen Lohmiller.”

2 Tagessiege für PH171

Fotos: Autumpix (Martin Herbst), Max Motomedia (Maximilian Grote)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.