+49 (0) 6151 5977 06
info@msr-motox.de

DAMCV Wisskirchen: Erster Schlagabtausch Dario Dapor vs. Frank Jansen-Teitz

Offizielle Website - Motor-Sport-Ring 1952 e.V.

DAMCV Wisskirchen: Erster Schlagabtausch Dario Dapor vs. Frank Jansen-Teitz

Erstes Rennen zur Deutschen Amateur Meisterschaft beim DAMCV in Wisskirchen

news037Am Pfingstmontag fand das erste von zwei Rennen, der wieder neu ins Leben gerufenen Deutschen Amateur Meisterschaft in der Klasse MX1, beim DAMCV in Wisskirchen statt. Trotz sehr schlechter Wetterprognose machten sich mit Dario Dapor,Kevin Braun,Dirk Felix Sigmund, Swen Weber, Florian Welzenbachund Patrik Bender sechs der derzeit in der MSR-Masterserie topten platzierten Fahrer auf den Weg nach Wisskirchen. Es fehlten von den MSR-Master Piloten lediglich der aktuell 4. platzierte, Marvin Heyner, der am Pfingstsonntag erfolgreich in Beuern seine Führung im DMSB Open Pokal verteidigen konnte und Nico Krackl. Sehr gute Voraussetzungen somit für den MSR sich hier sportlich gut zu behaupten.

Im Zeittraining gab es dann aber leider auch schon die ersten Rückschläge für die MSR-Fahrer. Auf der durch die einsetzenden Regenfälle schwierig zu befahrenden Strecken kam für den derzeit auf Platz 2 der MSR-Master Tabelle palzierten Kevin Braun nach einem heftigen Abflug das führe aus. Der Rennarzt erteilte ihm für diesen Tag Rennverbot. Auch Patrik Bender strich bereits nach dem Zeittraining die Segel und schaute sich die Rennen nur noch als Zuschauer an.

Aus dem Zeittraining gingen Dario Dapor(MSR), Alexander Hübner (DAMCV), der amtierende MX2 IMBA Europameister John Cuppon (Niederlande) und Frank Jansen-Teitz (DAMCV) als Favoriten für die 2 angesetzten Rennläufe hervor.

Start DAM Wisskirchen

Start DAM Wisskirchen

Dario Dapor war es dann auch, der sich beim Start zum ersten Lauf durchsetzte und als Führender in die erste Runde ging. Der Holländer John Cuppen folgte dicht auf und blieb auch in den nächsten Runden direkt am Hinterrad von Dapor. Hinter den beiden ging es turbulent zu. Frank Jansen-Teitz kam, wie auch Dirk Felix Sigmund und Sven Weber,bereits in der ersten Runde zu Fall und alle drei fanden sich nur noch im hinteren Teil des Feldes wieder. Alexander Farkas war dann gefolgt von Florian Welzenbach und Alexander Hübner der nächste Verfolger des sich immer mehr absetzenden Spitzenduos. Welzenbach ging sehr schnell am Farkas vorbei, als dieser mit einem Plattfuß passen musste. Nach dem auch Hübner mit einem Motorschaden das Rennen beendete, hatte Welzenbach auf Platz 3 liegend den Rücken scheinbar frei. Doch der inzwischen schon auf Platz 4 vorgerückte Frank Jansen-Teitz wollte im Kampf um die DAM-Meisterschaft keine Punkte verschenken und verkürzte Runde für Runde Abstand zu Florian Welzenbach. 2 Runden vor Rennende gelang es ihm dann auch kurz an Welzenbach vorbeizugehen, um dann erneut zu stürzen und auf Platz 4 zurückzufallen. An der Spitze hatten sich die Gemüter nach 2/3 der Renndistanz beruhigt. John Cuppen hatte wohl eingesehen, dass sich schon mehr wie sämtliche Zähne ausbeißen müsste um an Dario Dapor vorbeizukommen und begnügte sich mit Platz 2. Florian Welzenbach kam zur Überraschung vieler vor Frank-Jansen-Teitz als Dritter ins Ziel. Der Rest des Feldes folgte dann bereits mit deutlichem Abstand. Dirk Felix Sigmund belegt am Ende noch Platz 9 und Swen Weber kam als 12. ins Ziel.

Nach dem Dario Dapor nach dem ersten Lauf die maximal Punktezahl von 25 Zählern auf seinem Konten verbuchen konnte war Frank Jansen-Teitz jetzt gefordert, wenn er nicht schon jetzt zu viele Punkte auf seinen vermeintlich schärfsten Gegner im Kampf um die Deutsche-Amateur-Meisterschaft verlieren wollte. Er setzte sich auch gleich bei Start durch und führte das Feld vor John Cuppen und Dario Dapor an. Dahinter reihten sich Alexander Farkas, Swen Weber und Florian Welzenbach ein. Dirk Felix Sigmund hatte erneut Pech und kam nur im hintern Feld aus der ersten Runde zurück. Frank Jansen-Teitz ließ jetzt in keiner Phase des Rennes auch nur den Hauch eines Zweifels an seine Ambitionen diesen Lauf für sich zu entscheiden und somit den Punkterückstand auf Dario Dapor zu verkürzen. Dapor hatte alle Mühe um im Laufe des Rennes den mit einer MX2 Maschine fahrenden Holländer John Cuppen vom 2. Platz zu verdrängen. Nach dem er dies endlich geschafft hatte, war Frank Jansen-Teitz bereits außer Reichweite und somit musste sich Dario mit Platz 2 und 22 Punkten genügen. Auf Platz 4 konnte sich dann noch Florian Welzenbach bessern. Alexander Farkas viel erneut aus und Swen Weber konnte das Tempo von Welzenbach nicht mitgehen und geriet dann noch in den letzten Runden unter Druck von Dirk Felix Sigmund.

n der Tageswertung und somit auch der Zwischenwertung der Deutschen Amateur Meisterschaft MX 1 sah und sieht es dann für Die MSR-Piloten sehr gut aus:

Dario Dapor MSR 47 Punkte
Frank Jansen-Teitz DAMCV 45 Punkte
Florian Welzenbach MSR 42 Punkte
Dirk Felix Sigmund MSR 31 Punkte
Tim Wirtz DAMCV 31 Punkte
Swen Weber MSR 30 Punkte
Tom Pölderl DAMCV 27 Punkte
Dustin Fleck DAMCV 27 Punkte
Tim Undorf DAMCV 23 Punkte
Dave van Dun DAMCV 18 Punkte

Am 02. Juni in Kassel/Spessart fällt bereist die Entscheidung über den Titel des Deutschen Amateur Meisters 2013 in der Klasse MX1. Hier treffen dann die beiden absoluten Schwergewichte des Deutschen Amateur MX-Sports,Dario Dapor und Frank Jansen-Teitz,wohl erneut aufeinander und werden, wenn nichts dazwischen kommt,den Titelunter sich ausmachen. Und für den 2. Sieger bietet sich ja dann noch die Möglichkeit sich bei den Cross-Finals im September dieses Jahres zu revanchieren!

Print Friendly, PDF & Email

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.