+49 (0) 6151 5977 06
info@msr-motox.de

Es ist vollbracht! – Team MSR gewinnt die Cross Finals

Offizielle Website - Motor-Sport-Ring 1952 e.V.

Es ist vollbracht! – Team MSR gewinnt die Cross Finals

Am 27. Und 28.08.22 fanden nach zwei Jahren Pause endlich wieder die Cross Finals statt. Gastgeber war diesmal der MSC Bauschheim, für den MSR also fast ein Heimspiel. Entsprechend groß war auch der Support der Fans und zum 70. Vereinsjubiläum sollte endlich der begehrteste Titel für Verbände und Amateurpiloten zum Team des MSR gelangen.

Der MSR konnte auf seine Topfahrer aus allen Klassen zurückgreifen und so ging es bereits am Samstag mit den freien Trainings, sowie dem Zeittraining auf der absolut top präparierten Piste los. Alle Fahrer des MSR konnten sich in ihren Klassen unter den Top 20 platzieren. Ein großes Ausrufezeichen setzten Kevin Winkle und Eric Schönburg mit den Plätzen Eins und Zwei in der Königsklasse der MX1.

Guter Dinge konnte also in den Rennsonntag gestartet werden. Als erstes ans Gatter rollten die Jungs der 65er Klasse. Luca Nierychlo konnte sich gute Hoffnung auf einen Podiumsplatz machen, im Zeittraining war er nur 0,004 Sekunden langsamer als der erstplatzierte Mika Loberenz gewesen. Beide blieben jedoch unglücklich in der Startanlage hängen und mussten das Rennen von den letzten Plätzen aus aufnehmen. Mit einer unglaublichen Aufholjagd pflügte Nierychlo durchs Feld und konnte bereits in der vorletzten Runde auf Platz eins vorfahren! Sein Teamkollege Sotirios Gkovaris fuhr einen ebenfalls sehr starken achten Rang ein. Im zweiten Rennen konnte sich Nierychlo direkt an die Spitze setzten und kontrollierte das Rennen bis ins Ziel auf Platz eins. Gkovaris legte nochmal eine Steigerung hin und wurde toller siebter.

Weniger glücklich Lief es in der 85er Klasse. Miko Gräb fiel leider in der vorletzten Runde auf Platz 10 liegend mit technischen Problemen aus. Max Eppelmann erwischte einen schlechten Start und kämpfte sich von Platz 30 bis auf 19 vor, fiel dann aber wieder auf Platz 25 zurück. Auch im zweiten Lauf blieb den beiden das Pech treu und nach schwierigen Starts ergaben sich nur die Plätze 23 und 25.

Besser lief es dann zunächst für Steven Gudat und Maximilian Wills, die sich mit den Plätzen 16 und 20 souverän in den Top 20 behaupten konnten. Wills legte im zweiten Lauf allerdings noch mal eine gute Schippe drauf und wurde starker Neunter. Der Pechvogel dieses Rennens war jedoch Steven Gudat, der zu Beginn auf Platz Sieben liegend mit sehr starken Zeiten glänzen konnte aber wenig später auch mit technischen Problemen die Segel streichen musste.

Bei den Jungs der MX1 Klasse passte dafür alles! Kevin Winkle startete in Lauf eins etwas verhalten auf Platz vier, kämpfte sich dann aber spektakulär auf Platz eins vor und fuhr den ersten Platz ins Ziel. Eric Schönburg konnte sich den vierten Platz sichern. Im zweiten Lauf erkämpfte sich dieses Mal Schönburg die Führung und setzte sich vom Feld ab. Er fuhr den Laufsieg ungestört nach Hause. Winkle jedoch erwischte einen schlechten Start und fand sich zu Beginn nur auf Position Acht wieder. In einem extrem spannenden Rennen fuhr er zunächst auf die Drei vor, kam dann jedoch nicht so einfach an Jan Horst vorbei. Winkle machte über fünf Runden dauerhaft Druck auf Horst, der seinen zweiten Platz toll verteidigte. Schließlich konnte Winkle aber die Attacke setzen und ging unter dem Jubel der Fans vorbei. Horst blieb allerdings für die verbleibenden Runden an Winkle dran, der dem Druck allerdings standhalten konnte. Die beiden Trennte nur beim Zieleinlauf nur eine halbe Sekunde. Winkle holte sich damit auch klar den Tagessieg vor Schönburg und Horst.

Durch die Streichergebnisse war nicht sofort klar, welches Team gewonnen hatte, nach mehrmaligem Auszählen war am Ende jedoch klar: mit gerademal zwei Punkten Vorsprung vor dem Team des Nordbayern-Cup konnte das Team des MSR die Cross Finals für sich entscheiden.

Der MSR dankt allen seinen Teamfahrern, allen Lizenznehmern und natürlich auch allen Unterstützern, Helfern und Freunden!

Fotos:  Felix Ubrig und Flo Flach

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.