+49 (0) 6151 5977 06
info@msr-motox.de

Klappe die Dritte in Meckbach

Offizielle Website - Motor-Sport-Ring 1952 e.V.

Klappe die Dritte in Meckbach

Tolles Racing in Meckbach – bei perfektem Wetter und super vorbereiteter Strecke fand der 3. Lauf der MSR Serie beim MSC Meckbach statt.

In der Königsklasse, der MSR-Masters, sicherte sich Nico Müller mit einem den RidersStore-Holeshot-Award und setzte sich direkt in Führung, die er auch für einige Runden behaupten konnte. Leider kam er von der Strecke ab und konnte das Rennen nicht mehr aufnehmen. Die Spitze übernahm somit Verfolger Eric Schönburg und gewann den Lauf. Dahinter folgten dicht beieinander Moritz Schittenhelm und Lars Reuther auf den Plätzen zwei und drei. Schittenhelm kam im zweiten Rennen am besten aus dem Gatter und holte sich den LiquiMoly-Holeshot-Award. Schönburg war ihm allerdings dicht auf den Fersen. Bis zur zehnten Runde konnte Schittenhelm die Führung behaupten, den Tagessieg vor Augen setzte Schönburg dann seine Attacke und ging in Führung, die er bis Rennende nicht mehr abgeben sollte. Dritter wurde erneut Reuther und somit ergaben sich auch im Gesamtklassement die Plätze eins für Schönburg, zwei für Schittenhelm und drei für Reuther. Auch in der Meisterschaftswertung zeichnet sich ein spannender Saisonverlauf ab. Schittenhelm führt nach drei Läufen mit 109 Punkten, Schönburg als zweiter folgt mit 106 Punkten und Reuther auf drei mit 96 Punkten. Kevin Winkle als weiterer Titelfavorit stürzte bereits im Training und brach sich das Schulterblatt, seine Saison ist damit vorerst beendet.

In der Nachwuchsklasse MSR-MX2 gab es ebenfalls spannende Rennen. Den ersten Laufsieg holte sich Max Hero Holzapfel, nur knapp eine Sekunde vor dem Meisterschaftsführenden Collin Wohnhas. Dritter wurde Malik Schoch, der sich auch den RidersStore-Holeshot-Award sicherte. Den zweiten Lauf entschied Wohnhas dann für sich und wurde Tagessieger. Den Ipone-Holeshot-Award zog Neilas Pecatauskas, den er in einen zweiten Platz im Rennen ummünzen konnte und ihm den dritten Platz der Gesamtwertung sicherte. Mit zwei sehr konstanten Rennen wurde Fabian Kling dritter des Tages.

Sieg für Wohnhas in der MX2

Bei den Junioren in der 85er Klasse machte Max Eppelmann kurzen Prozess, er holte beide LiquiMoly-Holeshots und fuhr zwei Start-Ziel Siege ein. Deutlich knapper war der Kampf um Platz zwei, den am Ende Lennart Schäfer aufgrund des besseren Ergbenisses im zweiten Rennen, punktgleich mit Michel Proksch inne hatte.

85er Sieger Max Eppelmann

Tolles Racing wurde auch in der 65ccm Klasse geboten. Den Tagessieg fuhr Lennox Schönstein ein. Auf den Plätzen zwei und drei wurden Gustav Röhrig und Lia Stepputis geführt.

Lia Stepputis zeigt den Jungs wie man 65er fährt

Ein Highlight des Wochenendes war auch wieder das Rennen der jüngsten Piloten und Pilotinnen auf ihren 50ccm- und Elektromaschinen. Auf der verkürzten Strecke gab es spannende Rennen mit viel Herzblut. Den Tagessieg fuhr Matteo Bauten mit zwei blitzsauberen Rennsiegen ein.  Zweiter wurde dieses mal Levi Molsberger, ebenfalls punktgleich mit Joshua Kolodziej-Rath der Dritter wurde.

Matteo Bauten gewinnt die 50ccm Klasse

Als nächstes steht dann am 24. und 25.06 mit Runde vier der Lauf im thüringischen Bruchstedt auf dem Programm.

Text: Felix Ubrig

Fotos: Felix Ubrig

Print Friendly, PDF & Email