+49 (0) 6151 5977 06
info@msr-motox.de

MSR-Masters: Regen in der „Schwarzen Pfütze“

Offizielle Website - Motor-Sport-Ring 1952 e.V.

MSR-Masters: Regen in der „Schwarzen Pfütze“

Zweites Rennen der MSR-Masters fand trotz schwieriger Bedingungen statt

Start zum 1.Lauf Masters "Schwarze Pfütze"

Start zum 1.Lauf Masters „Schwarze Pfütze“

Zum zweiten Rennen der MSR-Masters ging es nach Bayern auf die Rennstrecke „Schwarze Pfütze“. Die sollte ihren Namen alle Ehre machen und während im Rest der Republik die Sonne schien, dürften sich die MSR-Piloten über zwei Tage Dauerregen freuen, erst ab Sonntag Mittag wurde das Wetter besser. Trotz des vielen Niederschlags war die Strecke stets gut zu befahren und so konnten alle Rennen ordnungsgemäß durchgeführt werden.


Am Sonntag stand wieder die Masterklasse auf dem Programm. Dario Dapor konnte im Training die schnellste Zeit fahren und ging als Favorit in das Rennen. Beim Start verpasste Dapor dann aber den Bremspunkt und Philipp Boersch sicherte sich mit dem MX2-Bike den Holeshot und den damit verbundenen Pirelli-Reifen. Heyner und Braun konnte die Lücke auch nutzen und setzten sich in der Folge des Rennen an die Spitze. Kevin Braun bremste seine Kawasaki aus und Heyner und Dapor gingen vorbei. Dapor verkürzte Runde für Runde den Abstand auf Heyner und setzte zum Angriff an, dabei unterlief ihm ein Fehler und es wurde noch einmal spannend in den letzten Runden. Dapor verkürzte erneut den Abstand auf Heyner und konnte die Führung kurz vor Rennende übernehmen.
Den Start zum 2. Lauf gewann diesmal Kevin Braun, aber noch in der 1. Runde setzte sich Dapor an die Spitze und beendete den Lauf als Sieger, gefolgt von Braun und Marco Müller. Heyner war beim Versuch Müller von Rang 3 zu verdrängen an einer Steilabfahrt gestürzt und finishte nur als 9 und verzichte auf den Start zum 3. Lauf.
In Heat 3 war wieder Braun vor Dapor und es brauchte diesmal 3 Runden bis Dapor die Spitze übernahm, diesmal lies Kawapilot Braun aber nicht locker und blieb bis zum Schluss an Dapor dran. Der machte aber keine Fehler und konnte so auch Laufsieg Nr. 3 auf seinem Konto verbuchen und führt jetzt ungeschlagen die Meisterschaftswertung an. Nico Krackl freute sich über Rang 3 im letzten Lauf. In der Tageswertung belegte aber Florian Müller den 3. Platz hinter Dario Dapor und Kevin Braun.

Print Friendly, PDF & Email

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.