+49 (0) 6151 5977 06
info@msr-motox.de

MSR-Meisterschaft: Böttcher führt in DAM MX2 Wertung

Offizielle Website - Motor-Sport-Ring 1952 e.V.

MSR-Meisterschaft: Böttcher führt in DAM MX2 Wertung

Achtes Rennen der MSR-Meisterschaft in Schaafheim

Führender in DAM MX2 Wertung Jonas Böttcher, MSC Mernes

Führender in DAM MX2 Wertung Jonas Böttcher, MSC Mernes

Bei optimalen Witterungsbedingen fand am vergangenen Wochenende das 8. von insgesamt 10 Rennen zur MSR-Serie statt. Am Samstag konnte 65ccm Pilot Siljan Grohmann bereits im Training mit einem 5 Sek. Vorsprung im Training überzeugen und beide Läufe gewinnen vor den Gaststartern Maurice Dorschner und Tom Nowacka und sich somit vorzeitig die Meisterschaft sichern. Bei den 85 Senioren war die Sache nicht so eindeutig. Philipp Ruehl konnte zwar den Rockstar Holeshot Award für sich entscheiden, musste aber Carmen Allinger den Sieg überlassen. Im 2. Lauf liefs dann aber besser für Rühl und er konnte gewinnen und somit auch die Tageswertung für sich entscheiden vor Allinger und Marc-Andre Seitz.


Die national Klassen waren jeweils mit 40 Startern randvoll. Bei den MX2-Piloten siegte in beiden Läufen Rene Kuehn vom MSC Niederwürzbach auf seiner KTM, ihm folgte Gaststarter Daniel Schäffer, der mit einem 2. und 3. überzeugte. Crossfinalspilot Andreas Zauchrau wurde Dritter. In der Openklasse mußte der Meisterschaftszweite Christian Nolle einen Nuller im 1. Lauf hinnehmen und wertvolle Pkt. abschreiben. Florian Brand konnte mit einem Sieg und einem 2. Platz den Gesamtsieg einfahren und liegt jetzt nur noch einen Punkt hinter Nolle. Auf Platz 2 der Tageswertung landete Frank Zimmer gefolgt von Niko Obertautsch.
In der Klasse 35+ teilten sich die Gaug-Brüder die Plätze 1 und 2 vor Thomas Brehl. Mario Brand war der beste Fahrer in der klasse 43+ ihm folgten Knut Valtingojer und Andreas Bonnet.

Am Sonntag wurde auch das erste DAM MX2 Rennen im Rahmen der Masters gestartet. Nach 3 Läufen hat MSR-Pilot Jonas Böttcher die Nase vorn, mit einem Punkt vor Christoph Selent. Die Tageswertung konnte Dario Dapor für sich entscheiden. Während den Nico Krackl den Holeshot und den damit verbundenen Pirelli-Reifen zog, bremste Dapor seine Maschine in der ersten Kurve aus. Dapor musste dem Feld hinterher eilen, dabei überholte er alle Piloten bis auf Krackl, welcher seine gute Form auch im 2. und 3. Lauf bestätigte mit 2 zweiten Plätzen hinter Dapor. In der Tageswertung auf Rang 3 positionierte sich Joshua Enders. Die DAM MX2 Wertung konnte Jonas Böttcher mit 1 Pkt. Vorsprung auf Christoph Selent für sich entscheiden.
In der Jugendklasse musste der 2. Lauf zweimal abgebrochen werden. Nach insgesamt 4 Starts hatte dann Jordan Hugo die meisten Punkte gesammelt vor Jeremy Sperk, der sich jeweils die Repsol Holeshot Prämie sicherte und Cino Peter. Mit am Start waren sechs Damen. Alicia Reitze konnte nicht nur einen hervorragenden 8. Platz in dem 40 Fahrer starken Feld erkämpfen, sondern auch die Damenwertung für sich entscheiden vor Carmen Allinger und Michaela Keil.

Fast wie in alten Zeiten waren 16 Minis am Start und zeigten so ein schönes Starterfeld, davon unbeeindruckt zeigte sich Maxi Holzapfel und holte sich wie in allen anderen Rennen das Punktemaximum vor Colin Sarre und Hendrik Lissfeld. Nick Jeremy Heinz waren ebenso souverän und siegte mit 2 Laufsiegen vor Niklas Reder und Levin Zittlau in der 85ccm Junioren.

Print Friendly, PDF & Email

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.