+49 (0) 6151 5977 06
info@msr-motox.de

MSR News: MSR Track Check 2017

Offizielle Website - Motor-Sport-Ring 1952 e.V.

MSR News: MSR Track Check 2017

MSR Meisterschaft 2017 startet im April – hier ein Track Check von Patrik Bender

Wenige Wochen vor dem Start der MSR Meisterschaft 2017 ist es wieder an der Zeit, sich die acht Meisterschaftsveranstaltungen der neuen Saison etwas genauer zu betrachten. Mit der Rennveranstaltung Mitte April richtet der MRSC Mernes erstmals den Auftakt der MSR Serie aus und Anfang Oktober werden die Titelentscheidungen spätestens zu Gast beim MSC Kaltenholzhausen fallen. Patrik Bender stellt in seinen Track Check die 8 Strecken vor.

Patrik Bender #5

Patrik Bender #5

Eine wie es scheint, aus dem Bilderbuch stammende Entwicklung des fahrerischen Könnens, kann dem für das Team Sarholz KTM startende Patrik Bender zugesprochen werden. Nachdem sich Patrik in den Jahren 2008 und 2009 nur knapp in den Top Ten der MSR National Open behaupten konnte, belegte er in der Saison 2011 bereits den zweiten Rang dieser Klasse und endete ebenfalls auf Rang zwei der MSR-Master-Aufstockfahrerwertung.

Mit dem Aufstieg in die Premiumklasse MSR-Master sicherte sich Patrik in den Jahren 2012 bis 2014 in der Endabrechnung jeweils den sechsten Gesamtrang, bevor er sich 2015 um einen Rang verbessern, und 2016 die Saison gar als Vizemeister beenden konnte. Ebenfalls qualifizierte er sich 2016 regelmäßig für die Wertungsläufe der ADAC MX Masters und nach einem Start in der MX Europameisterschaft bis 300ccm 2-Takt, trat er sensationell mit 9 eingefahrenen EM-Punkten seinen Rückweg an. In der neuen Saison 2017 wird er neben der MSR-Master Serie die gesamte Saison der EMX 300ccm 2-Takt bestreiten. All das Grund genug, sich vom 27-jährigen Patrik, die acht Tracks der neuen MSR Saison im Track Check vorstellen zu lassen.

29./30. April  –  Mernes  –  www.mrsc-mernes.de

Patrik: „Eine schöne Auftaktveranstaltung zu Beginn der Rennserie des MSR. Gerade die technisch anspruchsvolle Streckenführung durch das Waldstück charakterisiert diese Naturstrecke. Der Start hier in Mernes ist auch einmalig: etwas abgelegen von der eigentlichen Strecke und nach wenigen Metern steil den Berg hoch. Die Mischung aus sandigem Lehmboden und harten Kannten heben den Anspruch an die Fahrer. Ich bin froh, dass ich die einzige „Sandstrecke“ in dieser Saison gleich als Erstes ansteht, da diese Art Boden mir nicht besonders liegt. Zudem ich in den letzten Jahren dort auch immer etwas Pech hatte.”

MSR Rennen 29./30. April - Track in Mernes - www.mrsc-mernes.de

MSR Rennen 29./30. April – Track in Mernes – www.mrsc-mernes.de

20./21. Mai  –  Kassel/Spessart  –  www.msc-kassel.de

Patrik: „Ich denke auf diese Veranstaltung freut sich jeder Fahrer. Der Verein präpariert die Strecke besser als kein anderer. Uns Teilnehmern werden, wenn das Wetter mitspielt, beste Bodenverhältnisse geboten. Die Hartbodenstrecke bietet viele Überholmöglichkeiten und fordert den Fahrern durch die Auf- und Abfahrten einiges ab. Die Sprünge sind sicher, aber auch sehr anspruchsvoll, modelliert. Ich freue mich schon auf die Überraschung, welche sich der MSC Kassel-Spessart wie jedes Jahr einfallen lässt. Bisher gab es für die Fahrer immer eine neue „Attraktion“. Aber nicht nur auf der Strecke, sondern auch neben der Strecke ist diese Veranstaltung ein Besuch wert. Fahrern, Helfern und Fans wird der Samstagabend unvergesslich bleiben.”

MSR Rennen 20./21. Mai - Kassel/Spessart - www.msc-kassel.de

MSR Rennen 20./21. Mai – Kassel/Spessart – www.msc-kassel.de

27./28. Mai  –  Meckbach  –  www.msc-meckbach.de

Patrik: „Roter Lehmboden, am Hang „Auf der Sonnenseite“ gelegen ist für die Meisten Piloten eine super Veranstaltung. Die Meinungen im Fahrerlager sind zweigeteilt – die Einen finden es super, die Anderen kommen nur schwer in Ihren Rhythmus. Mir fällt es auch jedes Jahr wieder schwer, meine Linie zu finden, aber, wenn man sie einmal hat, macht der Streckenverlauf richtig viel Spaß. Der untere Abschnitt ist sehr technisch mit tiefen Rillen, der obere Teil ist sehr hart. Die Einzige Startanlage in der Saison, bei der auf Rasengittersteinen gestartet wird. Der Vorteil ist zwar, dass es keine Rillen hinter dem Gate gibt, aber dafür muss man beherzt am Gas drehen, um ein querstehen zu vermeiden. Trotz alten Methoden der Bewässerung („Pullfass“) ist der Boden immer griffig. Und Samstagabend natürlich eine kleine, aber feine After-Race Party.”

MSR Rennen 27./28. Mai - Track Meckbach - www.msc-meckbach.de

MSR Rennen 27./28. Mai – Track Meckbach – www.msc-meckbach.de

10./11. Juni  –  Geisleden  –  www.msc-geisleden.de

Patrik: „Eine Meiner Lieblingsstrecken. Bevor Geisleden ein Teil im MSR Kalender wurde bin ich dort bereits 2-Takt-Cup gefahren und kannte den Streckenverlauf. Letztes Jahr ist in Geisleden erstmals eine MSR Veranstaltung durchgeführt worden. Wie ich finde zum vollen Erfolg. Der Veranstalter hat alles daran gesetzt die mit Schiefersteinen gespickte Hartbodenstrecke vorzubereiten. Dies ist ihm auch bestens gelungen. Die breite DM-Strecke, vergleichbar mit einer ADAC MX Masters Strecke,  ist sehr schnell und verlangt höchste Konzentration. Die Highlights dieser Strecke sind die Steilabfahrt und der große Table am Zelt vor den zahlreichen Zuschauern. Ein top Veranstalter und eine super Strecke, auf der jeder Crosser mindestens einmal gefahren haben muss.”

MSR Rennen 10./11. Juni - Track Geisleden - www.msc-geisleden.de

MSR Rennen 10./11. Juni – Track Geisleden – www.msc-geisleden.de

24./25. Juni  –  Schefflenz  –  www.msc-schefflenz.de

Patrik: „Die ehemalige WM-Strecke gehört auch zu meinen jährlichen Favoriten. Ich komme hier, egal ob bei Regen oder Sonne, sehr gut recht. Die Hartbodenstrecke mit schnellen Bergauf- und Bergab Passagen bieten im Bremspunkt gute Möglichkeiten zum Überholen. Der Start ist hier auch sehr entscheidend. Reagiert man etwas später können die Fahrer im vorderen Feld schnell auf und davon sein.”

MSR Rennen 24./25. Juni - Track Schefflenz - www.msc-schefflenz.de

MSR Rennen 24./25. Juni – Track Schefflenz – www.msc-schefflenz.de

19./20. August  –  Sontra  –  www.msc-waldkappel-breitau.de

Patrik: „Eine weitere Hartbodenstrecke mit Bewässerungsanlage und einem schönen Streckenverlauf. Anfangs, da die Strecke noch ziemlich „jung“ ist hat der „Fluss“ gefehlt. Der Verein hat aber mit der Zeit sehr gute Arbeit geleistet und verbessert immer wieder den Ein oder Andern Abschnitt. Das Gesamtpaket passt: Ein super Fahrerlager mit riesigem Vereinsheim und Essensangebot, was es so nicht noch einmal gibt. Die Strecke an sich ist etwas schneller, ähnlich wie Geisleden, doch durch die lange Runde mit knapp 2.000 Metern und durchgehend 6 Metern Breite ist das kein Problem. Charakteristisch für Sontra sind die zahlreichen Kurven mit Anliegern, für gute Rundenzeiten ist weniger Technik dafür mehr Mut gefragt.”

MSR Rennen 19./20. August - Track Sontra - www.msc-waldkappel-breitau.de

MSR Rennen 19./20. August – Track Sontra – www.msc-waldkappel-breitau.de

16./17. September  –  Laisa  –  www.mcf-laisa.de

Patrik: „Ich kenne Laisa nur aus früheren Zeiten (85 ccm Klasse). Inzwischen soll die Streckenführung und auch die Streckenbreite geändert worden sein. Der Boden ist hart und steinig. Die Strecke besteht aus kleinen Tables und mehreren 180° Kurven mit Anliegern. Ich bin gespannt wie es jetzt dort aussieht und freue mich, wieder auf der Strecke fahren zu können.”

MSR Rennen 16./17. September - Track Laisa - www.mcf-laisa.de

MSR Rennen 16./17. September – Track Laisa – www.mcf-laisa.de

07./08. Oktober  –  Kaltenholzhausen  –  www.msc-kaltenholzhausen.de

Patrik: „Wenn ich den Kaltenholzhausen höre, fällt mir als erste Charakteristik die sehr lange Startgerade ein. Am Ende immer enger werdend kann man hier vom Start weg einige Meter auf die Konkurrenz gut machen. Auf dem oberen, leider für den Zuschauer nicht einsichtigen, Streckenteil erwarten den Fahrern einige enge Kurven und kurze Sprünge, bevor es Bergab auf den leicht SX-charakteristischen Streckenabschnitt geht. Ein Doppelsprung später und die Fahrer kommen über den großen Zieltable gesprungen, zurück auf die Startgerade. In 2016 waren hier die Monster Energy Amateur Cross Finals zu Gast, die Strecke war optimal vorbereitet und ich bin mir sicher, dass der Verein auch in diesem Jahr die Strecke genauso gut präpariert.”

MSR Rennen 07./08. Oktober - Track Kaltenholzhausen - www.msc-kaltenholzhausen.de

MSR Rennen 07./08. Oktober – Track Kaltenholzhausen – www.msc-kaltenholzhausen.de

Alle Informationen zur Serie sowie Zeitpläne und Einschreibungen sind auf der Website www.msr-motox.de zu finden. Wie gewohnt wird in der Saison 2017 eine ausführliche Berichtserstattung von jedem Meisterschaftsrennen auf MOTOCROSS-AKTUELL.de und CROSSMAGAZIN.de erscheinen. Der MSR bedankt sich bei seinen Sponsoren und wünscht allen einen tolle Saison 2017!

Text: MSR und Patrik Bender
Fotos: MSR und jeweilige Clubs
Print Friendly, PDF & Email

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: