+49 (0) 6151 5977 06
info@msr-motox.de

News: Runde 2 in Mernes im Spessart

Offizielle Website - Motor-Sport-Ring 1952 e.V.

News: Runde 2 in Mernes im Spessart

Start MSR-Master

Auf sandigen Boden in Mernes fand das zweite Rennen der Saison der MSR Meisterschaft mit 331 Startern statt

MSR-Master Sieger Jonas Böttcher #509

MSR-Master Sieger Jonas Böttcher #509

Lediglich 14 Tage hatten die Akteure des Motor-Sport-Ring Zeit um sich nach dem Saisonauftakt in Schweinfurt auf gänzlich andere Bodenverhältnisse vorzubereiten. Der im Spessart gelegen Kurs des MRSC Mernes mit seinen sandigen Streckenteilen verlangt von den Piloten einiges an Kondition und Fahrkönnen ab. Zuweilen zeigte sich der Wettergott von seiner besten Seite und so trugen sich 331 Fahrer in die Starterlisten ein.

Schnellster im Zeittraining der Klasse MSR-Master war der mit Tageslizenz startende Marco König vor Robin Schaeben und Eric Schönburg. Der KTM Pilot meisterte die anspruchsvolle Strecke in 1:58.516 und zeigte damit klar, dass mit ihm in den Wertungsläufen zu rechnen sei. Doch den SM-Sport Michelin Holeshot-Award in Lauf eins sicherte sich Robin Schaeben. König fuhr beim Start ins Gatter und musste dem Feld hinterhereilen. Vorne übte der gute gestartete Luca Pepe Menger ordentlich Druck auf Schaeben aus, ohne jedoch wirklich in Schlagdistanz zu gelangen. Schaeben baute seinen Vorsprung aus und sah schon wie der sichere Sieger aus. König unterdessen kämpfte sich Runde um Runde durchs Feld und war im letzten Umlauf am Hinterrad des RP34 Piloten angelangt. Dieser hatte nichts mehr entgegen zu setzten und musste König passieren lassen, der sich vom letzten Platz kommend noch den Sieg sicherte. Dritter wurde mit der schnellsten Rennrunde ein stark fahrender Luca Pepe Menger auf seiner Zweitakt Yamaha vor Eric Schönburg.

MSR-Master Sieger Jonas Böttcher #509

MSR-Master Sieger Jonas Böttcher #509

Im zweiten Lauf führte Dirk Felix Sigmund vor Andreas Zachrau und Alexander Farkas das Feld in die erste Runde. Marco König diesmal besser gestartet setzte sich in Runde drei an die Spitze des Feldes und gab diese auch bis ins Ziel nicht mehr ab. Sigmund musste dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und viel im Laufe des Rennens auf Platz vier zurück. Wiederum gut aufgelegt war auch in diesem Lauf der MX-Shop Fahrer Menger, der sich mit viel Einsatz den zweiten Platz vor Robin Schaeben sicherte. Auf den Plätzen folgten Sigmund, Zachrau und Joey Rock. Der Tagessieg ging somit klar an Marco König vor Luca Pepe Menger und Robin Schaeben.

In der Klasse MSR-Youngster war es Jannik Müller der sich die Poleposition vor Oliver Kaas und Lukas Schroth sicherte.  Letzterer bewies in beiden Rennläufen die beste Reaktion am Gatter und konnte somit am Ende die Awards für den schnellsten Starter einsacken. In Rennen eins behauptete Lukas die Führung, bis in das letzte Renndrittel bevor er dem von Platz fünf kommenden Yannik Müller Platz machen musste. Der Yamaha Pilot brauchte ein wenig, um mit sich mit seinem geliehenen Bike anzufreunden, kam dann aber sichtlich besser in Fahrt und entschied den ersten Lauf zu seinen Gunsten. Tim Welzbacher anfangs auf Position drei musste diesen Platz an Dean Klappholz abgeben und wurde am Ende vierter. Für Oliver Kaas hingegen verlief der erste Lauf wie der zweite beim Saisonopening endete. Lange Zeit auf Platz zwei liegend verließ ihn Mitte des Rennens die Kraft und der Honda Pilot musste sich mit dem zehnten Rang zufrieden geben.

MSR-Youngster Sieger Robin Schaeben

MSR-Youngster Sieger Robin Schaeben

In Lauf zwei sollte es dann für Lukas Schroth endlich klappen. Vom Start weg in Führung gab der Honda Pilot diese nicht mehr ab und fuhr einen Start-Ziel-Sieg nach Hause.  Zweiter wurde Dean Klappholz vor einem besser aufgelegten Oliver Kaas und einem konstant fahrenden Tom Legner, dem die anspruchsvolle Strecke zu liegen schien. Während die Konkurrenz mit dem schwierigen Geläuf zu hadern schien, kämpfte sich der Suzuki Pilot Runde um Runde durchs Feld, was am Ende mit einem vierten Gesamtrang belohnt wurde. Der Tagessieg ging an Lukas Schroth. Zweiter wurde Dean Klappholz vor Jannik Müller.

Zweiter Rang für Henri Heise #67

Zweiter Rang für Henri Heise #67

Detaillierte Ergebnisse aller Klassen sowie aktuelle Meisterschaftsstände sind auf der Website der MSR unter www.msr-motox.de zu finden. Der dritte Meisterschaftslauf findet am Wochenende des 12. und 13. Mai in Meckbach statt.

 

Text: MSR

Foto: JuSt MX Photographie  (Juliane Stock)

Print Friendly, PDF & Email

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: