+49 (0) 6151 5977 06
info@msr-motox.de

Perfekter Saisonstart beim MSC Kali

Offizielle Website - Motor-Sport-Ring 1952 e.V.

Perfekter Saisonstart beim MSC Kali

Das Warten hatte ein Ende. Am letzten April Wochenende trafen sich die Akteure aus dem Motor-Sport-Ring zur Auftaktveranstaltung 2019. Erstmals in der Historie richtete der MSC Kali in Bad Salzungen eine MSR-Meisterschaftsveranstaltung aus. Auf der mit Mischboden gespickten Strecke sorgte der Wettergott mit einer natürlichen Bewässerung am Freitag für wirklich optimale Bodenverhältnisse. Und das gleich an beiden Renntagen.

Die MSC Kali Crew um Matthias Dohl setzte alle Hebel in Bewegung um die 1550 Meter lange Strecke „Alte Warth“ in würdigen Zustand zu bringen. Zusammen mit den Verantwortlichen des Motor-Sport-Ring wurden alle Herausforderungen gemeistert, um ein Rennwochenende mit über 350 Startern erfolgreich zu stemmen.

MSR-Master Tagessieg für Maximilian Jörg Pleyer #972

Das Gatter der Klasse MSR-Master fiel mit einem wahnsinnig starken Feld von 39 Startern. Nachdem MSR-Neuling Martin Winter das Zeittraining für sich entscheiden konnte, belegte er am Ende des Tages mit einem 5/3 Resultat den dritten Rang. Eine bärenstarke Performance legte Maximilian Jörg Pleyer an den Tag. Im ersten Lauf musste er sich nur Joshua Enders geschlagen geben und mit Sieg im zweiten Lauf landete er auf dem obersten Treppchen der Tageswertung. Platz zwei belegte Kevin Winkle mit den Resultaten 3/2. Die Top Five wurden durch Griechen-Express Manolis Kritikos und Gaststarter Nico Müller komplettiert. Die Wertung des MX-Shop Rhein-Main Rookie von Bad Salzungen sicherte sich Lukas Schroth mit dem neunten Rang. Verholfen dürfte ihm dazu wohl ebenfalls der SM-Sport Michelin Holeshot-Award, wodurch er das Feld durch die erste Runde führte.

MSR-Youngster Tagessieg für Niklas Schneider #427

Spannend bis zum Schluss und mit einem ebenfalls hochkarätigen Starterfeld ging es bei den MSR-Youngster zu. Der erste Lauf begann ganz nach dem Geschmack des amtierenden MSR-Youngster Jannik Müller. Beste Reaktionen am Start verhalfen ihm zum SM-Sport Michelin Holeshot-Award. Mit dem Laufsieg verwies er Niklas Schneider auf den zweiten Rang.Im zweiten Lauf drehte sich jedoch das Bild und Schneider sicherte sich den Tagessieg punktgleich vor Müller. In der Endabrechnung belegte Steven Gudat Rang drei, mit welchem er sich zum ersten MX-Shop Rhein-Main Rookie des Jahres machte. Auf Rang vier endete der amtierende MSR-Master-Vizemeister Luca Pepe Menger vor Paul Ditzel.

MSR Junior 85 Tagessieg für Maximilian Werner #494

Abräumer des Tages in der Klasse MSR Junior 85 war definitiv Gaststarter Maximilian Werner. Nachdem er im Winter auf den deutschen Supercross Veranstaltungen bereits ganz vorne zu finden war gewann er alles, was es beim MSR Auftakt zu gewinnen gab. Zeittraining, LiquiMoly Holeshot-Awards und beide Wertungsläufe. Folglich durfte er sich auf das oberste Treppchen der Tageswertung stellen. Dahinter endeten Kimi Schmidt und Tim Eppelmann auf den Rängen zwei und drei. Beide fuhren jeweils einen zweiten sowie dritten Rang in den Läufen ein und beendeten den Tag mit 42 Punkten. Ilias Tzioras und Ben-Lukas Bremser komplettierten die besten Fünf.

Die Top Five der Klasse 50-65ccm

Mit Maximalpunktzahl siegte Elias Luginbühl in seiner Klasse 50-65ccm. Mit dem schnellsten Start sicherte sich Elias ebenfalls den Kids-Holeshot Award by DIRTFREAK Germany. Im ersten Wertungslauf überquerte Max Eppelmann das Ziel auf der dritten Position. Platz zwei im zweiten Lauf verhalf ihm zum zweiten Tagesrang vor Lennart Ludwig. Auf den Rängen vier und fünf landeten Lion Wienold und Felix Menz.

3. Rang 50ccm Mini für Leon Freund #222

In der Klasse der jüngsten Starter beendete Sotiros Gkovaris den Tag als Sieger der 50ccm Mini. Eine ganz knappe Kiste war der Ausgang der Ränge zwei bis vier, da diese drei Fahrer den Tag alle mit 36 Punkten beendeten. Lukas Padutsch durfte sich auf den zweiten Rang der Tageswertung stellen vor Leon Freund.Mit der besten Reaktion am Start des ersten Laufes schnappte sich Daniel Welzenbach den Gigga Grafics Holeshot-Award. In der Tageswertung belegte er später den vierten Rang vor Felix Menz.

3. Rang Damen für Melanie Denk #309

Elf Frauen stellten sich der Herausforderung in Bad Salzungen und traten in der Klasse Damen an. Die amtierende Meisterin Johanna Neusüß durfte sich am Ende mit zwei Laufsiegen über einen perfekten Saisonstart freuen. Joanne Sperk landete vor Melanie Denk auf dem zweiten Rang. Lea Tischendorf und Anja Eckhardt beendeten ihren Saisonstart auf den Rängen vier und fünf.

2. Rang MX2 Jugend für Maximilian Hero Holzapfel #161

In der Nachwuchsklasse MX2 Jugend war Nico Pawlitschko der Mann der Stunde. Mit zwei Laufsiegen ebenfalls ein perfekter Saisonstart für ihn. Durch den schnellsten Start sicherte er sich ebenfalls den VisuAlz Production-Holeshot Award. Für Maximilian Hero Holzapfel reichte es am Ende mit einem 2/2 Ergebniss natürlich zu dem zweiten Tagesrang vor Dominic Batrakov. Abgerundet wurden die Top Fünf durch Maximilian Wills und Leon Krönemann.

In der Klasse MX2 National gelang Marc-Andre Seitz nach langer Verletzungspause ein erfolgreichen Comeback. Mit den Resultaten 4/1 sicherte er sich den Tagessieg vor Denis Montag und Loris Zimmermann. Die Ränge vier sowie fünf wurden von Niklas Reder und Tim Eckmann belegt. Auf der sechsten Position und mit dem Zweirad-Meyer Ipone-Holeshot Award finishte Edgar Brunner das erste Saisonrennen in einem Feld von 40 Startern.

Den schnellsten Start der Klasse MX1 National gelang Lukas Kammerer und verbuchte damit den Zweirad-Meyer Ipone-Holeshot Award. Dieser brachte ihm kein Glück, da er in der zweiten Runde sein Motorrad abstellen musste. Die Tageswertung sicherte sich Steven Hausdorf vor Tim Lutz und Marcel Ranger. In einem Feld von ebenfalls 37 Startern rundeten Philipp Herold und Felix Bernhard die besten Fünf ab.

Detaillierte Ergebnisse aller Klassen sowie aktuelle Meisterschaftsstände sind auf der Website des MSR unter www.msr-motox.de zu finden. Das zweite MSR Saisonrennen findet bereits am 4. und 5. Mai in Battenberg/Laisa statt

Fotos: Christian Schimkat, Juliane Stock

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.