+49 (0) 6151 5977 06
info@msr-motox.de

Pfingstmotocross in Beuern

Offizielle Website - Motor-Sport-Ring 1952 e.V.

Pfingstmotocross in Beuern

Am Wochenende des 4./5. Juni fand mit dem traditionellen Pfingstmotocross in Beuern der fünfte Lauf zur MSR Meisterschaft statt. Damit ist schon die Hälfte der Saison Geschichte und es zeichnen sich bereits harte Fights um den Meistertitel ab.

Trotz des sehr trockenen Wetters hatte der Verein des MSC Beuern die mit 1945 Metern vergleichsweise sehr lange und recht anspruchsvolle Strecke gut im Griff und so konnten sich die Fahrer der MSR Masters voll aufs Racing konzentrieren. Wie schon beim letzten Lauf in Meckbach, setzte Eric Schönburg die Bestzeit im Zeittraining. Seine Siegambitionen machte er dann auch direkt im ersten Lauf deutlich, er sicherte sich den Riders Store Holeshot Award, die schnellste Rennrunde und gewann den Lauf mit gut 8 Sekunden Vorsprung vor Mark Scheu. Dritter wurde der belgische Gaststarter Thomas Vermijl. Schönburg war somit bis dahin klar schnellster Fahrer. Sein engster Konkurrent im Kampf um die Meisterschaft, Kevin Winkle, musste in der fünften Runde des ersten Laufes einen Zeitverlust von über 40 Sekunden hinnehmen, am Ende rettete er dennoch den zehnten Platz ins Ziel.

MSR-Master Tagessieger Mark Scheu #991

Kurz vor dem zweiten Lauf wendete sich jedoch das Blatt: der lange angekündigte Regen setzte ein. Nach einem heftigen Schauer gingen die Fahrer der Masters Klasse für den zweiten Lauf an den Start. Dieses Mal holte den Liqui Moly Holeshot Award Patrik Bender vom MSC Beuern, wurde aber noch von Mark Scheu in der ersten Runde abgefangen. Lange konnte Bender die Zeiten von Scheu mitgehen, musste jedoch gegen Ende des Rennens aufgrund schlechter Sichtverhältnisse abreißen lassen und fiel auf den fünften Platz zurück. Währenddessen trumpfte Robin Lang auf und konnte bis zum Schluss Druck auf Scheu machen, der am Ende aber mit fünf Sekunden Vorsprung das Rennen für sich entschied. Den starken dritten Platz belegte Nico Müller, vierter wurde Kevin Winkle. Für Eric Schönburg reichte es dieses Mal sogar nur für Platz 12. Somit ergab sich am Ende ein weiterer Tagessieg für Mark Scheu vor Robin Lang. Der dritte Platz in der Tageswertung ging an Thomas Vermijl. Vierter wurde Schönburg, für Winkle sprang noch der fünfte Platz heraus.  Damit verkürzt Schönburg seinen Rückstand weiter und liegt so im Gesamtklassement nur noch mit zwei Zählern hinter Winkle.

Patrick Bender #55 vom MSC Beuern

Die schnelle Nachwuchsklasse der MSR Youngsters wurde in Beuern klar von Gaststarter Collin Wohnhas dominiert. Die schnellste Zeit im Qualifying, der Rides Store Holeshot Award und zwei Laufsiege sprechen eine deutliche Sprache. Somit ging der Tagessieg natürlich auch an Wohnhas. Deutlich knapper ging es dahinter zwischen dem Meisterschaftsführenden Maximilian Wills und Leo-Filip Paukovic sowie Daniel Wewers zu. In beiden Rennen lieferten sie sich harte Kämpfe und so kamen Wills und Paukovic beide am Ende des Tages auf 42 Punkte. Mit dem besseren Ergebnis im 2. Lauf, fiel der zweite Platz an Wills, der nun auch in der Meisterschaft mit 36. Punkten Vorsprung vor Steven Gudat schon ein kleines Sicherheitspolster aufgebaut hat.

MSR Youngster Sieger Collin Wohnhas #473 und Leo-Filip Paukovic #783

In der Klasse MSR Junior 85 konnte diesmal Max-Werner Breuer den Tagessieg für sich beanspruchen. Den zweiten Platz belegte Pasquale DiMonaco vor dem Meisterschaftsführenden Lasse Lohmann. Knapp am Podium vorbei auf Platz vier, kam der insbesondere im Regen stark fahrende, gerade einmal 10 Jahre alte Max Eppelmann ins Ziel, fünfter wurde Miko Gräb.

Tolle Rennen lieferten sich wie immer auch die Fahrer der stark besetzten 65er Klasse. Im Zeittraining lagen Hannes Lorenz und Sotirios Gkovaris noch sehr dicht beieinander. In den Rennläufen steigerte sich Lorenz jedoch noch mal etwas  und gewann beide Läufe für sich und wurde somit auch Tagessieger. Gkovaris kam jeweils als zweiter in Ziel und führt die Meisterschaft weiter an, dritter wurde Ben Mehl.

Hannes Lorenz #4 im Zweikampf mit Sotirios Gkovaris #753

Bei den jüngsten Teilnehmern der Klasse 50ccm Mini setzte wieder einmal Kilian Kraft die schnellste Trainingszeit und gewann auch souverän den ersten Lauf. Um den zweiten Platz kämpften Jano Gräb und Noah Sander. Spannend wurde es in der letzten Runde, Sander konnte gerade noch vorbeiziehen und wurde mit knapp 0,3 Sekunden Vorsprung zweiter vor Gräb. Kurz vor Beginn des zweiten Rennens setzte dann starker Regen ein, alle Teilnehmer rollten trotzdem ans Gatter, leider konnte ein Großteil des Feldes den ersten Hang nicht bezwingen. Das Rennen wurde daraufhin abgebrochen. Somit ergibt das Ergebnis des ersten Rennens auch die Tageswertung.

Alle Ergebnisse sowie Meisterschaftsstände sind auf der Website www.msr-motox.de zu finden. Am 18. und 19.06.22 geht es dann bereits mit dem sechsten Rennen der Saison beim MCS Schrecksbach weiter.

Text: MSR

Fotos: twostrokeflowfotos (Florian Flach), Daniel Spaar Media, ad-pixel.de (Adrian Döll).

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.